Johann Philipp Kirnberger: Recueil d'Airs de danse Caractéristiques II


Johann Philipp Kirnberger: Recueil d'Airs de danse Caractéristiques II

Johann Philipp Kirnberger: Recueil d'Airs de danse Caractéristiques II
Johann Philipp Kirnberger: Recueil d'Airs de danse Caractéristiques II
Johann Philipp Kirnberger: Recueil d'Airs de danse Caractéristiques II
12,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand




Recueil d'Airs de danse Caractéristiques II

In der Vorrede zu seiner „Sammlung charakteristischer Tänze“ schreibt Johann Philipp Kirnberger im Jahre 1777: „Ein musikalisches Stück besteht, wie eine Rede, aus mehreren Perioden. Und so wie in der Rede, diese Perioden aus Sätzen, diese wiederum aus Wörtern bestehen, die aus längeren und kürzeren Silben zusammengesetzt sind, so besteht die musikalische Periode gleichfalls aus Einschnitten, diese aus Sätzen, welche aus längeren und kürzeren Noten zusammengesetzt sind, die entweder nur durchgehend, oder mit den ihnen eigenen stärkeren und schwächeren Akzenten angegeben werden. Soll die Rede ihre gehörige Wirkung tun, so muss sie gut vorgetragen werden, und eben so erhält auch ein musikalisches Stück erst durch einen richtigen und guten Vortrag seine Schönheit. Wie kann aber der Tonkünstler jemals gut vortragen, d.h. wie kann er in der musikalischen Periode jeden Einschnitt und jeden Satz hören lassen, auch jeden Akzent bezeichnen, wenn er nicht alle verschiedenen Arten der Einschnitte, und die jeder Art eigenen Akzente kennt. Wie wird der Tonkünstler jemals gut vortragen, den gehörigen Ausdruck geben können, welchen sich der Komponist vorgesetzt hat, wenn er nicht, durch Hilfe der verschiedenen Arten Noten die darin vorkommen, genau zu bestimmen versteht, welche Bewegung und welcher Charakter jeder Taktart zukommt? Um die zum Vortrag notwendigen Eigenschaften zu erlangen, kann jeder Tonkünstler nichts Besseres tun, als fleißig allerhand charakteristische Tänze spielen.“ 1771 schreibt Kirnberger in der Vorrede zu seiner „Kunst des reinen Satzes“: „Dem Liebhaber, der gern früh weit kommen will, werden manche durch die Erfahrung bestätigte Wahrheiten über die Musik trocken sein und seine Geduld fordern, indessen sind sie für diejenigen geschrieben, die die Musik ihrem ganzen Umfang nach erlernen, aus derselben ein wahres Studium machen, und die mit jeglichem Studium, besonders aber mit dem Ton und Gesang verbundene Wollust genießen wollen, für diese Freunde des Schönen werden sie nicht trocken sein; und der hat auch nicht das Süße verdient, der das Bittere nicht gekostet hat.“

Weitere Produktinformationen

Komponist / Autor Johann Philipp Kirnberger (24. 4. 1721 - 27. 7. 1783)
Bearbeitung von Bernhard Kösling
Herausgeber Musikverlag * hans Jürgen Eckmeier
ISBN 978-3-933172-49-5
Schwierigkeit
  • Mittelstufe / Medium

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Gedruckt
Gedruckt
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Musikverlag*Hans Jürgen Eckmeier, Klarinetten- und Saxophon-Literatur, Trios