Lefèvre, Jean X.: 12 Sonaten für Klarinette und Basso Sonate 1-4


Lefèvre, Jean X.: 12 Sonaten für Klarinette und Basso Sonate 1-4

Lefèvre, Jean X.: 12 Sonaten für Klarinette und Basso Sonate 1-4
Lefèvre, Jean X.: 12 Sonaten für Klarinette und Basso Sonate 1-4
Lefèvre, Jean X.: 12 Sonaten für Klarinette und Basso Sonate 1-4
16,50

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand




Lefèvre, Jean Xavier (6. 3. 1763 - 9. 11. 1829): 12 Sonaten für Klarinette und Basso Sonate 1-4

Band I: Sonaten 1 - 4

Es ist schon erstaunlich, dass es bisher noch keine Gesamtausgabe der „12 progressiven Sonaten“ gibt, geschweige denn eine Edition, die sich an der Originalausgabe orientiert - man hat den Eindruck, dass diese fruchtbare Musik heute offensichtlich unterschätzt wird. Allerdings muss man bedenken, dass die bisher veröffentlichten Ausgaben (Klarinette mit Klavier oder Harfe) durchgängig Bearbeitungen bzw. praktische Spielausarbeitung sind, denn die Bass-Stimme ist im Original als Einzelstimme in B geschrieben und nicht einmal beziffert. Leider weichen darüber hinaus einige Ausgaben erheblich vom Original ab, so wurden Pausen hinzugefügt oder nicht genannte Sprünge eingebaut, der nicht informierte Spieler hat keine Möglichkeit zu unterscheiden was Original und Bearbeitung ist. Ferner folgen die 12 Sonaten natürlich einer Intention: Spieldauer, Schwierig- keitsgrad, Tonartenkomplexität und vermehrte Verwendung der hohe Lage sind von leicht bis schwer gestaffelt, dies ist kein methodischer Zufall. So sind die ersten Sonaten selbstverständlich kurz und eher leicht, die letzten aber genauso selbstverständlich lang, anstrengend und eher schwierig, warum sollte man diese Vorgehensweise ändern? Durch ihre breit gestaffelten Schwierigkeiten sind die Sonaten von J. X. Lefèvre das ideale Bindeglied zwischen der so genannten einfachen Anfängerliteratur und den ganz großen Konzerten, für Musiker wie als Pädagogen sollten sie unverzichtbar werden. Der zeitlose Wert dieser Werke liegt nicht in der kurzfristigen Laune eines Modetrends, sondern er basiert auf einer soliden handwerklichen Ausbildung. Der vorliegende Notentext orientiert sich streng an dem Erstdruck der Klarinettenschule von 1802, scheinbar nahe Liegendes - uneinheitliche Artikulation o. Ä. - wurde nicht verbessert, lediglich die Notation wurde der heutigen Art und Weise angepasst. Zum besseren Verständnis wurden nach heutigen Notationsregeln fehlende Vorzeichen in Klammern geschrieben, einige wenige Details wurden ergänzt, im Einzelnen ist das:

Weitere Produktinformationen

Komponist / Autor Lefèvre, Jean Xavier
Bearbeitung von Bernhard Kösling
Herausgeber Musikverlag * Hans Jürgen Eckmeier
ISBN 978-3-933172-68-6
ISMN M-700132-98-9
Schwierigkeit
  • Mittelstufe / Medium

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Gedruckt
Gedruckt
Gedruckt
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Musikverlag*Hans Jürgen Eckmeier, Klarinetten- und Saxophon-Literatur, Anfänger-Literatur für Klarinette und Saxophon, Duette, . . . mit Klavier oder anderem Tasteninstrument