Joseph Haydn (1732 - 1809): Divertimento VI d-moll für drei Klarinetten oder drei Bassetthörner

14,25 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

J. Haydn (1732 - 1809): Divertimento VI d-moll für drei Kl. oder drei Bh. 1. Allegro di molto 2. Largo 3. Finale, Allegro di molto

Joseph Haydn schrieb 126 "Divertimenti per il Pariton a tre" zwischen 1762 und 1778 für seinen Dienstherren, den Fürsten Nicolaus Esterhazy, welcher selber die 1. Stimme auf dem Baryton übernahm. Das Baryton ist ein 6-saitiges gambenartiges Streichinstrument mit 10 zusätzlichen auch als Resonanzsaiten dienenden Zupfsaiten. Als zweite Stimme hatte Haydn Viola (selten auch Violine) vorgesehen, die dritte Stimme wird als "basso" bezeichnet, läßt aber von der Lage her auf ein Violoncello schließen. Diese als "Barytontrios" bekannt gewordenen Kleinodien nehmen in der klassischen Kammermusik aufgrund der langen Entstehungszeit und der ungewöhnlichen Besetzung eine Sonderstellung ein. Die geringe Verbreitung des Barytons ließ schon bald von Haydn autorisierte Bearbeitungen in verschiedensten Besetzungen aufkommen. Aufgrund der Klangmöglichkeiten wie des Tonumfangs bietet sich eine Fassung für drei Bassetthörner idealerweise an. Die hier vorliegenden Divertimenti sind aus der Vielzahl von Einzelstücken nach tonartlicher Zugehörigkeit (z.T. transponiert) wie auch nach der Nähe der Entstehungszeit zusammengestellt, sind also nicht zwingend von Haydn in dieser Form und Reihenfolge vorgeschrieben. Die Dynamik und die Artikulationsbezeichnungen sind original von Haydn, auf jegliche Ergänzung oder individuelle Vorschläge wurde verzichtet. Dem Originalklang wird sicherlich die Interpretation auf drei Bassetthörnern (Im Idealfall Instrumente der Entstehungszeit) am nächsten kommen, jedoch bietet auch die Fassung für drei Klarinetten noch so viel Überraschendes daß sie viel Freude bereiten wird. (Mittlerer Schwierigkeitsgrad)

Zusätzliche Produktinformationen

Komponist / Autor
Joseph Haydn (1732 - 1809)
Bearbeitung von
Bernhard Kösling
Herausgeber
Musikverlag*Hans Jürgen Eckmeier
ISBN
978-3-933172-67-9
ISMN
M-700132-67-5